→  →  →   Die Auswirkungen der Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben unseren Alltag und unser gesellschaftliches Zusammenleben verändert. Um uns gegenseitig nicht zu gefährden und dennoch politisch aktiv mitgestalten und öffentlich sichtbar auftreten zu können, sind wir gefragt „anders kreativ“ zu werden, andere Wege und Ideen zu suchen und auch bei politischen Aktivitäten Sicherheitsstandards zu berücksichtigen.  →  →  →  Näheres zu Erreichbarkeit, Möglichkeiten undkomnkreten Ideen finden Sie unten auf dieser Seite.  →  →  →  

Herzlich willkommen auf unserer Seite. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.

Verunsicherungen im Zuge von Globalisierung, Migration und sozialer Polarisierung bieten Anknüpfungsmöglichkeiten für menschenverachtende Einstellungen und Ideologien und werden zur Rechtfertigung von Gewalt missbraucht. Ängste werden geschürt und vermeintlich einfache Lösungen angeboten, die zu Ausgrenzung und Abschottung führen, anstatt Offenheit, Neugierde und ein lebenswertes Miteinander zu fördern.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir uns Fragen und Herausforderungen vor Ort stellen, diskutieren und analysieren, neue Wege ausprobieren und erfolgreiche Ansätze weiterverfolgen.

Wir bieten Foren und unterstützen Ihre Ideen in organisatorischer und finanzieller Hinsicht [Projekte], fördern insbesondere den politischen Austausch unter Jugendlichen [Jugendforum], bieten themenspezifische Vorträge und Workshops und individuelle Unterstützung [Beratung].

Generell laden wir Sie ein mit uns kreativ zu sein, zu diskutieren und Ihre Ideen Realität werden zu lassen. Wir sind erreichbar. Mailen Sie uns!

Und ganz konkret laden wir, auf Initiative des Einbecker Bündnisses "Einbbeck ist bunt", dazu ein zum 8. Mai Friedenssteine zu gestalten – selbst bemalte Steine – und sie vor Hauseingängen oder Grundstücke zu verteilen, auf Fensterbänke zu legen, in Blumenbeete oder Blumentöpfe. Friedenssteine zu bemalen ist leicht Sie benötigen Steine, Farbe und Pinsel und macht auch gemeinsam zu Hause Spaß.

Zu Vorlagen und Beispielen für Friedenssteine gelangen Sie hier durch einen Klick.

Am 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus. 75 Jahre später erleben wir ein Wiedererstarken von Ausgrenzung, Rassismus und Antisemitismus. Unsere Geschichte lehrt uns, zu welchen schrecklichen Verbrechen Ausgrenzung und Hass führen können. Sie ist Mahnung und Chance zugleich – Mahnung, nicht wegzuschauen und Chance, gesellschaftliche und politische Zeichen zu erkennen und zu handeln.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen dem Erinnern und (Ge-)Denken Raum geben und ein sichtbares Zeichen setzen.